Die 7 größten Stilmythen aufgedeckt

0 Flares 0 Flares ×

Gut aussehen ist teuer und Schuhe und Gürtel müssen immer zusammenpassen? Wir haben mit den größten Stilmythen abgerechnet und zeigen, welche echt nicht so ernst zu nehmen sind.

1. Du musst viel Geld ausgeben, um gut auszusehen

Dieser Mythos ist natürlich kompletter Blödsinn. Guter Stil muss nicht teuer sein und  beim Einkaufen das Konto leerzuräumen ist keine Garantie dafür, gut auszusehen. Stylische Kleidung gibt es in allen Preisklassen – du musst nur wissen wo Du sie findest. Dein persönlicher Stylist bei OUTFITTERY hilft Dir, das perfekte Outfit passend zu Deinem Budget zusammenzustellen.

2. Probiere nichts Neues aus, sonst blamierst Du Dich nur

Du hast Deinen perfekten Stil gefunden, in dem Du Dich wohlfühlst? – Prima! Das heißt aber nicht, dass Du bis an Dein Lebensende nichts Anderes tragen kannst. Streiche Gedanken wie „das steht mir bestimmt nicht“ oder „das ist leider nicht mein Stil“ aus Deinem Kopf. Trau Dich und probiere mal was Neues aus, muss ja nicht gleich vor Publikum sein. Wenn Du Dir unsicher bist, lass Dich zuerst beraten und probiere die Stücke in Ruhe an, vielleicht ist ja Dein neues Lieblingsteil dabei!

3. Dir passt bei jeder Marke die gleiche Größe

Auch wenn das vieles einfacher machen würde, sieht die Realität leider anders aus. Die Größenangaben können von Marke zu Marke sogar um mehrere Nummern voneinander abweichen. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass keine Marke exakt die gleichen Kunden anspricht. Eine Marke mit junger Zielgruppe ist meist kleiner geschnitten als eine mit einer älteren Zielgruppe. Dir fehlt der Durchblick bei diesem Größendschungel? Dein Stylist hilft Dir auf jeden Fall weiter!

4. Du bist nur stylisch, wenn Du den Trends folgst

Einfache Antwort: Stimmt absolut nicht! Um stilsicher zu sein, gilt es erst mal herauszufinden, was Dir persönlich gut steht. Meistens gelingt das mit klassischen Teilen einfach besser als mit saisonalen Trends. Das bedeutet nicht, dass wir von Trends abraten. Wir empfehlen Dir, einzelne Trendstücke mit klassischen Elementen zu kombinieren.

5. Du brauchst Unmengen an Kleidung, um gut angezogen zu sein

Solltest auch Du denken, Du brauchst einen übergroßen Kleiderschrank, um gut gekleidet zu sein, liegst Du leider falsch. Du brauchst keine 20 verschiedenen Hemden oder 10 Paar schwarze Schuhe. Wichtig ist, dass sich die Teile in Deinem Schrank gut miteinander kombinieren lassen, um eine Vielzahl an verschiedenen Outfits zusammenzustellen. Dann kommst Du ohne Probleme mit nur 13 verschiedenen Teilen aus.

6. Schuhe und Gürtel müssen immer die gleiche Farbe haben

Jein! Bei Businessoutfits ist es sinnvoll, Schuhe und Gürtel in Material und Farbe aufeinander abzustimmen. Das sieht schicker aus, sogar wenn es nicht exakt der gleiche Farbton ist. In der Freizeit ist es eher wichtig, dass die Harmonie stimmt, auch ohne einheitlichen Farbton. Das heißt nicht zu viele Stile zu mischen, dann sieht dein Outfit trotzdem noch stimmig aus. Welcher Schuh zu welchem Gürtel passt, kannst du hier nachlesen.

7. Nur Stars können sich persönliche Stylisten leisten

Du bist nicht der Typ Mann, der gerne shoppen geht oder genau weiß was ihm steht? Keine Angst, damit bist Du bei weitem nicht alleine. Damit aber nicht nur Stars in den Genuss eines eigenen Stylisten kommen, gibt es OUTFITTERY. Hier stellt Dir Dein persönlicher Stylist eine Box voller Stücke zusammen, die zu Dir passen und die sich toll kombinieren lassen. Der Service ist absolut kostenlos und Du bezahlst nur das, was Du behältst. Was Dir nicht gefällt schickst Du zurück. Klingt gut? Dann probiere es hier doch einfach mal aus!

 

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 0 Flares ×

RELATED POST

INSTAGRAM
GET INSPIRED