Lederschuhe richtig pflegen

0 Flares 0 Flares ×

Denn da stehst Du drauf: Wer ein Paar Schuhe gefunden hat, das gefällt und bequem ist, will natürlich auch lange Freude daran haben. Deswegen zeigen wir Dir, was Du beim Kauf Deiner Lederschuhe beachten solltest und wie Du sie richtig pflegst.

Lederschuhe kaufen

Wenn Du den Schuh lange tragen möchtest, solltest Du auf Qualität setzen. Ist er sauber verarbeitet? Ist das Leder schön weich? Ein besonderes Qualitätsmerkmal ist das Vernähen der Sohle. Diese Methode wird rahmengenähte Machart genannt.

1_sohle-naehen

Bei der Schuhmarke LLOYD wird auf besonders hochwertige Verarbeitung geachtet. Hier werden die Sohlen im Premiumsegment LLOYD 1888 sogar von Hand vernäht, was die Schuhe besonders langlebig macht. LLOYD produziert schon seit 1888 seine Schuhe in Deutschland. Neben erstklassigem Handwerk legt der Schuhersteller aus dem niedersächsischen Sulingen großen Wert auf hochwertiges Material, eine gute Passform und zeitloses Design. Ihr Markenzeichen: Der rote Streifen im Absatz.

2_schuhsohle

Vor dem ersten Tragen

Bevor Du Deinen Schuh das erste Mal anziehst, solltest Du ihn auf jeden Fall imprägnieren. Das schützt das Leder nicht nur vor Kratzern, sondern auch vor Schmutz. Imprägniersprays sind in jedem Schuhgeschäft und online erhältlich.

Spezialpflege für den Raulederschuh

Sollte Dein Raulederschuh, auch Velours oder Nubuk genannt, leicht beschmutzt sein, kannst Du ihn mit einer weichen Bürste von Staub und Schmutz befreien. Unschöne Ränder, verursacht durch Schweiß oder Wasser, kannst Du mit lauwarmen Wasser vorsichtig abreiben. Danach kannst Du noch ein Pflegemittel speziell für Rauleder anwenden, trocknen lassen und dann Imprägnierspray auftragen. Zum Abschluss raust Du das Leder nochmal vorsichtig mit der Bürste auf. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest Du auch hier.

3_finish-rauleder

Spezialpflege für den Glattlederschuh

Auch beim Glattlederschuh entfernst Du den Schmutz vor der Pflege, am besten mit einem angefeuchteten Tuch. Dann kannst du die Schuhcreme mit einem weichen Tuch oder einem Schwamm auftragen.

4_putztuch

Achte darauf, dass Du eine Schuhcreme in der richtigen Farbe verwendest. Falls Du die Farbe des Leders nicht finden kannst, solltest Du lieber farblose Schuhcreme verwenden. Danach bürstest Du den Schuh ab, sodass er schön glänzt.

5_buerste-glattleder

Bei Nässe

Wenn Dein Schuh sehr nass geworden ist, trocknet er am besten, wenn Du ihn mit Zeitungspapier ausstopfst, das die Feuchtigkeit aus dem Schuh zieht. Stelle ihn nicht vor eine Wärmequelle, da das Leder durch schnelles Trocknen brüchig werden kann.

Nach dem Tragen

Damit der Schuh seine Form behält, ist es ideal, wenn Du nach dem Tragen Schuhspanner verwendest. So vermeidest Du auch starke Falten an der Vorderseite des Schuhs.

Weitere Pflegetipps für Deine Kleidung findest Du hier: spezielle Pflege für Wildlederschuhe, Daunenjacke waschen, Jeanshosen waschen und Hemden knitterfrei machen ohne bügeln.

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 0 Flares ×

RELATED POST

INSTAGRAM
GET INSPIRED