Die neue Kleiderordnung im Büro

0 Flares 0 Flares ×

Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser und Daimler-Chef Dieter Zetsche machen es vor: Sie tragen zu offiziellen Terminen immer seltener Krawatte. Allianz-Vorstand Oliver Bäte sorgte vor einigen Wochen für Aufsehen, als er sogar mit roten Sneakern zum Treffen der Aktionäre kam. In vielen Büros lockert sich die Kleiderordnung zunehmend. Manche freut es, morgens in ein bequemeres Outfit zu schlüpfen und den Tag in Chino und Hemd zu verbringen. Manchen fehlt die Etiquette mit Krawatte und dunklem Anzug, die für viele immer noch eine höhere Professionalität ausstrahlt.

Halte Dich an die Vorschriften

Fest steht: Der Arbeitgeber legt die Kleiderordnung fest und daran solltest Du Dich halten. Falls Du einen neuen Job anfängst und Dir unsicher darüber bist oder nicht informiert wurdest, was Du im Büro tragen kannst, dann wähle für den Anfang lieber einen Anzug. Dann kannst Du Dich bei Kollegen oder bei der Personalabteilung Deines neuen Arbeitgebers erkundigen, welche Vorschriften bezüglich des Outfits bestehen.

Der Wohlfühlfaktor

Wenn Dein Arbeitgeber eine lockere Einstellung zum Büro-Outfit hat, kannst Du natürlich freier wählen. Je wohler Du Dich fühlst, desto produktiver kannst Du arbeiten – passe Deine Kleidung auch daran an. Heutzutage hat ein professionelles und kompetentes Auftreten in vielen Branchen nichts mehr mit der Kleiderwahl zu tun – solange Du darauf achtest, dass Dein Outfit gebügelt und gepflegt ist. Wenn Du Dich im Arbeitskontext aber im Anzug besser fühlst, ist auch das vollkommen legitim. Noch mehr Tipps für Büro-Outfits findest Du übrigens hier.

Wir unterstützen Dich bei der Kleiderwahl

Du suchst ein neues Outfit für den Arbeitsalltag? Oder steht ein wichtiges Meeting an? Kontaktiere Deinen persönlichen Stylisten! Er oder sie hilft Dir jederzeit gerne weiter und stellt Dir ein tolles Outfit nach Deinen Wünschen zusammen – ob die lässige Kombination aus Chino und Hemd oder einen eleganten Anzug mit Hemd und Krawatte.

  • Krawatten werden im Büro immer seltener. Die neue Kleiderordnung richtet sich eher nach Komfort, anstatt nach Traditionalität.

 

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 0 Flares ×

RELATED POST

INSTAGRAM
GET INSPIRED