Colour Blocking – so stylst Du den Trend richtig

0 Flares 0 Flares ×

Allgemein bezeichnet man als Colour Blocking das kontrastreiche Kombinieren von verschiedenen, kräftigen Farben innerhalb eines Outfits. Dieser Trend ist in der Damenmode schon seit den 2010ern immer wieder in der modernen Garderobe anzutreffen. Nun schwappt Colour Blocking auch in den Herrenkleiderschrank über.

 

Colour Blocking ist mutig und extravagant. Wenn Du gerne Akzente setzt und Dich nicht von irritierten Blicken in der U-Bahn verunsichern lässt, kannst Du mit diesem Trend zu einem auffälligen Hingucker werden. Hierbei ist allerdings Fingerspitzengefühl gefragt: Nicht alles, was bunt und grell ist, lässt sich  ohne Weiteres miteinander kombinieren! Wichtig ist, dass Du Farbkombinationen wählst, die miteinander harmonieren. 

Zurückhaltung ist gefragt! 

Während in der Damenwelt wild darauf los gestylt wird und es in der Farbpalette hier kaum Grenzen gibt, verläuft der Trend bei den Herren eher etwas verhaltener. Der Trick ist, nur ein knalliges Statement-Piece je Outfit zu wählen, und die restlichen Bestandteile des Outfits eher schlicht zu halten. 

Da sich die Farbpalette der Herrengarderobe meistens sowieso nur in den Grau-, Blau-, und Schwarztönen aufhält, ist hier jeder kleinste Farbtupfer schon ein Durchbruch zu einem aufregenderen Outfit. 

Bunte Hosen: Auffälliges Statement, aber kein Muss! 

Natürlich kann ein Outfit mit einer farbigen Chinohose ganz fantastisch aussehen. Besonders pastellfarbene Varianten oder gedecktere Herbsttöne in Bordeauxrot oder Tannengrün machen einiges her. Dennoch ist das nicht jedermanns Sache und auch ohne eine poppige Hose kann der Trend ein Erfolg sein. Ein farbiges Oberteil oder ein knalliges Extra wie ein Einstecktuch, Socken oder Schal können ebenfalls ein erster Einstieg in den Trend sein. 

Beste Kombinationen: Die passende Farbe für jeden Typ

Als guter Einstieg und Allrounder innerhalb der Colour Blocking-Farbpalette zählt garantiert ein strahlendes Königsblau. Es ist auffällig, zeugt von Stärke und gutem Geschmack und lässt sich problemlos mit anderen Leuchtfarben kombinieren.

Gelb gilt zwar als eine fröhliche Farbe, ist aber dennoch die Königsdisziplin im Colour Blocking. Doch schafft man es, diese gut in ein Outfit zu integrieren, sind positive Reaktionen vorprogrammiert. Besonders Männer mit dunklem Teint können diese Farbe selbstbewusst einsetzen. In Kombination werden kältere Farben empfohlen, um dem Gelb etwas die Dominanz zu nehmen.

Grün ist vor allem bei Männern mit einer ähnlichen Augenfarbe sehr magisch. Es hebt die eigene Augenfarbe hervor und lässt den Träger mysteriös und interessant wirken. Grün sollte nicht mit zu vielen warmen Tönen kombiniert werden, da dies schnell lächerlich aussehen kann.

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 0 Flares ×